Trachtenschützengilde-Aktuell
Informationen, Neuigkeiten und Berichte

 

Terminvorschau:

 

Samstag, 09. September 2017  -  Mittelfeier in Möllmanns Scheune -

 

25.04.2016

Maibaum 2016


 

16.04.2015

Feldahorn ergänzt den Königswald

"Vandage willt wi en Boom potten", begrüßte Reckenmester Christoph Möllmann das amtierende Königspaar Martin Wieschus und Marlies Weßel, sowie die zahlreichen ehemaligen Könige und Königinnen der Trachtenschützengilde Üfte-Overbeck mit Throngefolge. "Bäume pflanzen ist eine Investition in die Zukunft", folgerte sinngemäß Pastor Klaus Honermann. Das Königspaar hatte sich für einen Feldahorn entschieden, Baum des Jahres 2015. Mit tatkräftiger Unterstützung der Ehrenpaare Ralf Ribbekamp, Ulrike Wieschus, Klaus Weßel und Katja Ribbekamp ergänzte der amtierende Thron den Königswald auf dem Gelände der Schermbecker Kolpingfamilie um den nunmehr 16. Baum.

Die gelungene Pflanzaktion wurde anschließend gebührent gefeiert. Bereits im nächsten Jahr ist Halbzeit der fünfjährigen Regentschaft. Die Mittelfeier findet voraussichtlich am 26.08.2017 statt.

 

 

Das Trachtenschützenfest 2014 in Bildern:

Die Fotos vom Trachtenschützenfest 2014 sind fertig und können Im Landgsthof Triptrap bis zum 7.12.2014 eingesehen und nachbestellt werden.

 

 

Das Trachtenschützenfest 2014

Grüße von Arno Brömmel, Raesfeld-Erle zum Trachtenschützenfest 2014:
"Alle Löö ut de Bauernschopp Üfte un alle Gäste wünsch wi pläseerlike Kermisdaage. Denn Könning un Wäärdsmann Jans Triptrap met sein Gefolge wünsch wi vergnöglike Fierdaage. Se söllt et noch richtig krachen loaten up öhrn lesten Dagg an´n Thron. Völl Pläseer wünscht uh den Wäärd u´t Noaberdarp Erle Arno Brömmel."
(Anzeige in der Dorstener Zeitung v. 12.Sept.2014)

 

15.09.2014

Martin Wieschus und Marlies Weßel regieren in Üfte-Overbeck

Martin Wieschus ist neuer König in Üfte-Overbeck. Am 15. September 2014 um 16.52 Uhr übernahm Martin die fünfjährige Regentschaft. Zu seiner Königin erkor er Marlies Weßel. Ehrenpaare sind Ralf und Katja Ribbekamp sowie Klaus Weßel und Ulrike Wieschus.

Das hat es in Üfte-Overbeck noch nie gegeben. Aufgrund geänderter Sicherheitsvorschriften durfte nur mit leichtem Schrot geschossen werden, was auf dem Vogel aus Pappelholz kaum Wirkung zeigte. Erst nachdem mit der Säge nachgeholfen wurde gab nach über vierstündigen Kampf und über 800 Schuss aus der Schrotflinte der zähe Holzvogel sich geschlagen.

Franz-Josef Stenert sicherte sich mit dem 127. Schuss die Krone und mit dem 163. Schuss auch den Reichsapfel. Florian Weßel erwischte mit dem 236. Schuss das Zepter. Guido Heßbrüggen holte mit dem 273. Schuss den linken Flügel herunter und Alois Triptrap schoss mit dem 329. Schuss den rechten Flügel ab.

Königspaar Martin Wieschus und Marlies Weßel mit den Thronpaaren Ralf Ribbekamp und Ulrike Wieschus sowie Klaus Weßel und Katja Ribbekamp